spoga+gafa 30.05–01.06.2021 #spogagafa

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets

Gärten des Jahres 2020

25.02.2020

Garten des Jahres 2020: Stadtgarten von gartenplus – die gartenarchitekten, © Callwey Verlag/Foto: Ferdinand Graf Luckner

Garten des Jahres 2020: Stadtgarten von gartenplus – die gartenarchitekten, © Callwey Verlag/Foto: Ferdinand Graf Luckner

Bei der Preisverleihung Gärten des Jahres 2020 wurden aktuelle Highlights der Gartengestaltung ausgezeichnet.

Jedes Jahr lässt sich auf der internationalen Gartenmesse spoga+gafa beobachten, wie der Garten immer mehr zum Lebensmittelpunkt wird. Das spiegelt sich auch in der Auszeichnung Gärten des Jahres wider. Am 13. Februar wurden auf Schloss Dyck die schönsten Privatgärten 2020 gekürt. Im Vergleich zum Vorjahr waren es wieder mehr Teilnehmer bei der vom Callwey Verlag zusammen mit dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) und anderen Partnern vergebenen Auszeichnung.

Garten des Jahres 2020: Stadtgarten von gartenplus – die gartenarchitekten, © Callwey Verlag/Foto: Ferdinand Graf Luckner

Garten des Jahres 2020: Stadtgarten von gartenplus – die gartenarchitekten, © Callwey Verlag/Foto: Ferdinand Graf Luckner

Besonders schöne Gärten

„Gärtnern ist eine Tätigkeit voll Zuversicht und Vertrauen, dass es weitergeht und dass man dafür sorgen kann“, so die bekannte Autorin Meike Winnemuth in ihrer Eröffnungsrede. Auf Schloss Dyck wurden Gartenbauer und Landschaftsarchitekten für diese Zuversicht ausgezeichnet. Besonders gelungene Gartenprojekte aus dem deutschsprachigen Raum erhielten einen 1. Preis und vier Anerkennungen.

Anerkennung: Staudengarten von Brigitte Röde, © Callwey Verlag

Anerkennung: Staudengarten von Brigitte Röde, © Callwey Verlag

Ein Stadtgarten als grüner Rückzugsraum

Die Wahl für den Garten des Jahres fiel diesmal nicht auf eine parkartige Anlage. Der 1. Preis ging vielmehr an einen kleinen Stadtgarten. Passend zum Schwerpunkt City Gardening der vergangenen spoga+gafa wurde damit das urbane Gärtnern in den Fokus gerückt. Mit gerade einmal 170 Quadratmetern bildet der Gewinner-Garten einen grünen Rückzugsraum inmitten eines Düsseldorfer Stadtquartiers.

Anerkennung: Hanggarten an der Ostsee von Ilka Mahro, © Callwey Verlag

Anerkennung: Hanggarten an der Ostsee von Ilka Mahro, © Callwey Verlag

Außergewöhnliche Materialien und Pflanzen

Das Büro gartenplus – die gartenarchitekten gestaltete den ausgezeichneten Stadtgarten passend zu einem denkmalgeschützten Altbau. Dessen Backsteinmauern ziehen sich durch und um die gesamte Gartenfläche. Unterschiedliche Räume mit einer außergewöhnlichen Verwendung von Pflanzen und Materialien gliedern die schmale Parzelle. „Auf ganz individuelle Weise wird ein räumlich schwieriges Grundstück zu einer hochwertigen Gartenoase“, so die Jury.

Anerkennung: Garten im Fünfseenland von Christiane von Burkersroda, © Callwey Verlag

Anerkennung: Garten im Fünfseenland von Christiane von Burkersroda, © Callwey Verlag

Anerkennung der Vielfalt im Gartendesign

Jeweils eine Anerkennung bei der Verleihung der Gärten des Jahres ging an vier weitere Gartenplaner. Unter den Projekten war ein Garten mit vielfältigen Stauden nach englischem Vorbild vom Planungsbüro Brigitte Röde. Ein von Ilka Mahro gestalteter Ostsee-Garten mit Strandatmosphäre wurde ebenso hervorgehoben wie eine moderne Anlage am Starnberger See der Gartendesignerin Christiane von Burkersroda. Auch die Transformation eines Anwesens aus den 1970er-Jahren in ein vielschichtiges grünes Refugium von WKM Landschaftsarchitekten erhielt eine Anerkennung.

Anerkennung: Villengarten von WKM Landschaftsarchitekten, © Callwey Verlag

Anerkennung: Villengarten von WKM Landschaftsarchitekten, © Callwey Verlag

Einen Überblick über die 50 schönsten Gärten des Jahres im deutschsprachigen Raum bietet ein zum Award erschienener Bildband. Neben Fotos und Plänen enthält er ausführliche Beschreibungen der ausgewählten Gartenprojekte. Eine Einführung bietet augenzwinkernde Einblicke in die Gartenarbeit. Weitere Gartenideen gibt es vom 6. bis zum 8. September auf der spoga+gafa 2020.

Die Preisträger für den Garten des Jahres: gartenplus – die gartenarchitekten, © Callwey Verlag

Die Preisträger für den Garten des Jahres: gartenplus – die gartenarchitekten, © Callwey Verlag

Autor: Leif Hallerbach

zurück