spoga+gafa 06.–08.09.2020

#spogagafa

Grünes Büro: Mehrwert mit Pflanzen

05.11.2019

Biopphilic Office in Gdynia (Polen) © Workplace Solutions/Adam Grzesik

Biopphilic Office in Gdynia (Polen) © Workplace Solutions/Adam Grzesik

Pflanzen verbessern das Arbeitsklima. Die Erkenntnis ist nicht neu, gewinnt aber mit New Work wieder an Aktualität.

Wie die Attraktivität von Räumen mit Pflanzen gesteigert werden kann, hat die vergangene spoga+gafa gezeigt. Unter dem Motto „Living with Plants“ wurden auf den POS Solution Islands Ideen für die Begrünung von Innenräumen vorgestellt. Pflanzen sorgen für ein Wohlfühlambiente – und das nicht nur im privaten Umfeld, sondern zunehmend auch im Büro.

Biopphilic Office in Gdynia (Polen) © Workplace Solutions/Adam Grzesik

Biopphilic Office in Gdynia (Polen) © Workplace Solutions/Adam Grzesik

Positiver Einfluss

Schon längst haben Studien gezeigt, dass Pflanzen den Arbeitskomfort deutlich verbessern. Bei Umfragen bewertet eine Mehrheit der Befragten den Einfluss von Grün auf das Wohlbefinden positiv. Pflanzen am Arbeitsplatz können die Konzentration erhöhen und tragen maßgeblich zu einem gesunden Raumklima bei.

Bürokonzept “Food for growth – Schouw” in Etten-Leur (NL) © i29 interior architects/Ewout Huibers

Bürokonzept “Food for growth – Schouw” in Etten-Leur (NL) © i29 interior architects/Ewout Huibers

Wohlfühlambiente mit Pflanzen

Im Zuge von New Work spielt das Thema Wohlbefinden im Büro heute eine wesentliche Rolle. Als Biophilic Design wird eine moderne Gestaltung der Arbeitsumgebung mit natürlichen Motiven beschrieben. Dabei ist der erste und einfachste Weg hierfür die Integration von echten Pflanzen. Sie machen das Office lebendiger und schaffen grüne Nischen.

HB Reavis Headquarter in London © Peter Wuermli

HB Reavis Headquarter in London © Peter Wuermli

Wohnlich und inspirierend

Coworking Spaces und andere aktuelle Arbeitsplatzkonzepte nutzen die positiven Effekte der Bürobegrünung. Mit dem zentralen Einsatz von Pflanzen schaffen sie eine angenehme Atmosphäre und betonen ihren wohnlichen Charakter. In offenen Bürostrukturen soll der verstärkte Einsatz von Grün außerdem inspirierend wirken und die Kreativität steigern.

HB Reavis Headquarter in London © Peter Wuermli

HB Reavis Headquarter in London © Peter Wuermli

Klassisch oder bunt

Neben Klassikern wie Ficus, Yucca-Palme oder Gummibaum ist die Bandbreite an geeigneten Pflanzen für den Arbeitsplatz heute groß. Büromenschen mit einem vollen Terminkalender werden unkompliziertes Grün wie Sukkulenten oder Schlangenpflanzen bevorzugen. Wer es bunter mag, dem bieten zum Beispiel Zitrusbäume oder Klivien blühende Alternativen.

Office Space Porte de la Chapelle in Paris © Deskeo

Office Space Porte de la Chapelle in Paris © Deskeo

Gestalterische Vielfalt

Auch für die Gestaltung grüner Arbeitsplätze gibt es heute zahlreiche Möglichkeiten. Pflanzen können im Büro raufranken oder runterhängen, an Wand und Decke schweben oder ganz klassisch auf dem Boden stehen. Aussteller der vergangenen spoga+gafa haben hierfür eine große Vielfalt an neuen Pflanztöpfen, vertikalen Wand- und Ranksystemen entwickelt. So werden Büros mit einer üppigen Begrünung zu Wohlfühlräumen, in denen nicht nur die Pflanzen, sondern auch die Mitarbeiter aufblühen.

Erfahren Sie mehr zu den POS Green Solution Islands

Hier
Autor: Leif Hallerbach

zurück