spoga+gafa 06.–08.09.2020

#spogagafa

Highlights der spoga+gafa: Interview mit Stefan Lohrberg

22.08.2019

Als größte Gartenmesse der Welt zeigt die spoga+gafa vom 1. bis zum 3. September alle Neuheiten rund um das Leben im Freien. Wir sprachen mit Stefan Lohrberg, dem Director der spoga+gafa, über die Highlights der Messe und aktuelle Entwicklungen der Branche.

Herr Lohrberg, welche Neuheiten und Highlights wird es bei der diesjährigen Ausgabe der spoga+gafa geben?

In Ergänzung zu den Produktneuheiten und Highlights der Aussteller wird die spoga+gafa mit Themenwelten, praxisnahen Formaten, Fachvorträgen und Sonderschauen vielfältige Impulse für die Grüne Branche bieten. Zu den diesjährigen Höhepunkten gehören sicher der IVG Power Place Akku und der Power Place Smart Gardening in Halle 6, die den Fachbesuchern neueste Garten-Technik präsentieren. Erstmals wird in diesem Jahr der Gardena garden award auf der Messe verliehen. In Partnerschaft mit der Koelnmesse werden innovative Unternehmer und Gründer ausgezeichnet, die nachhaltige Lösungen für die Zukunft des „digitalen Gartens“ im Blick haben. Weitere Highlights sind die Trendshow Outdoor Furniture & Decoration sowie das Special Event „Beef! on Stage” mit Fachvorträgen und -interviews sowie Show-Cooking auf höchstem BBQ-Niveau. Eine eigene themenfokussierte Fläche in Halle 6 widmet sich außerdem dem Trendthema City Gardening.

„City Gardening“ bildet in diesem Jahr einen Schwerpunkt der Messe. Wie setzen Sie dieses Thema konkret um?

Die spoga+gafa 2019 spiegelt den Trend in seiner gesamten Vielfalt wider und schafft so einen großen Mehrwert für die Aussteller und Fachbesucher aus aller Welt. Auf dem Power Place City Gardening präsentieren internationale Aussteller Trendprodukte aus den Bereichen Bewässerung, Bepflanzung sowie multifunktionalen Möbel. Außerdem werden wir gemeinsam mit dem IFH Köln eine neue Marktforschungsstudie zum Thema vorstellten. Fachvorträge auf diversen Bühnen, spezielle Kommunikationsmittel zur Wegeführung zu Ausstellern mit City Gardening Produkten oder Balkone, auf denen urban einsetzbare Produkte hervorgehoben werden, tragen das Trendthema in seiner Gesamtheit durch die ganze Messe.

Apropos Trends – mit der Trendshow Outdoor Furniture & Decoration wagt die spoga+gafa zum zweiten Mal einen Blick in die Zukunft. Welche Trends bei Outdoormöbeln und Dekoration sehen Sie zurzeit und wie werden diese auf der Sonderfläche thematisiert?

Die Trendshow setzt Möbel und Dekorationselemente in einen Bezug zu Megatrends, die weltweit die Gesellschaft bewegen. Gezeigt werden zum Beispiel neue Lösungen für die zunehmende Urbanisierung oder die wachsende Anzahl älterer Menschen. Außerdem geht es um die Frage, welche Bedeutung nachhaltige Produkte oder der zunehmende Wunsch nach Individualisierung für die Gartenbranche haben. Die vom renommierten Büro brandherm+krumrey interior architecture kuratierte Trendshow wird solche Entwicklungen mit wegweisenden Neuheiten der Aussteller in Szene setzen.

Welche Entwicklungen beobachten Sie im Outdoor-Markt und was erwarten Sie für die nahe Zukunft? Was bedeutet das für die Ausrichtung der spoga+gafa?

Der Wunsch nach Vielfalt und Individualität bei Outdoor-Produkten wird weiter anhalten. Gleichzeitig rückt die wohnliche Gestaltung des Außenraums immer mehr in den Fokus – auch und gerade in den Städten. Hersteller reagieren darauf mit einer teilweisen Neuausrichtung ihres Produktsortiments oder bedienen den Markt mit Neuentwicklungen. Als Messe, die sich auch als Marktantreiber sieht, haben wir uns mit neuen Themenformaten als internationale Kommunikationsplattform etabliert. Mit einem Fokus auf zukunftsweisende Themen wie der zunehmenden Verschmelzung von Innen und Außen, Smart Gardening oder dem Kochen im Freien wird die spoga+gafa auch in Zukunft Mehrwerte für Aussteller und Besucher bieten und ein besonderes Messeerlebnis ermöglichen. Mehr denn je zeigt sich in Köln die gesamte Produkt- und Themenbreite der grünen Branche.

Autor: Leif Hallerbach

zurück