spoga+gafa 19.–21.06.2022 #spogagafa

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Statement des Managements

Liebe Wegbegleiter der spoga+gafa

Die Messewirtschaft ist in Bewegung – und auch bei der spoga+gafa erleben wir eins der ungewöhnlichsten Jahre ihrer langen Geschichte. Damit Sie immer über wichtige Entwicklungen, beispielsweise zum Anmeldestand, auf dem Laufenden sind, meldet sich an dieser Stelle unser Management zu Wort: ganz persönlich, ganz direkt, ganz aktuell.

Gruß des spoga+gafa-Teams im Oktober 2021

Gruß des spoga+gafa-Teams im Oktober 2021

Liebe Kundinnen und Kunden der spoga+gafa,

2016, zu Beginn meiner, Stefan Lohrbergs, Zeit bei der spoga+gafa, erbte ich mit Einzug in mein neues Büro die fünf dortigen Zimmerpflanzen. Ich kann nicht behaupten, dass diese mich, weder damals noch heute, visuell in die Lage versetzen, mit ihnen einen Preis für pflanzliche Schönheit und Anmut zu gewinnen. Müssen sie auch nicht. Ich beschloss an Tag Eins, dass die fünf den Weg der spoga+gafa begleiten und verkörpern sollen: Solange es den Pflanzen gut geht, so lange geht es der Messe gut. Heute, gut 1,5 Jahre nach Beginn der Pandemie, kann ich sagen, dass die fünf in gutem und teils bestem Zustand sind - so wie die spoga+gafa.

Dem Team der spoga+gafa, allen Teams der Koelnmesse sowie den internationalen Kolleginnen und Kollegen tut es gut zu sehen, dass die vielen Messeprojekte weltweit wieder anlaufen. Der Weg der Lieferanten und des Handels zurück auf die Messegelände der Welt erfolgt in großen, in schnellen Schritten. Der Bedarf sich wieder zu treffen, neue Angebote zu sehen, Lösungen für die Zukunft persönlich zu erfahren und sich als Branchen gemeinsam für die Chancen und Herausforderungen der kommenden Jahre aufzustellen, zeigt sich in der pulsierenden Aktivität aller Messegelände.

Auch wir in Köln freuen uns über den großen Zuspruch, den unsere Messen #kindundjugend und #IDS erfahren und damit über einen erfolgreichen Start in unseren Messeherbst! Und nicht nur wir: Auch die Kölner Gastronomen, Hoteliers, Taxi-Unternehmen und Dienstleister aller Art begrüßen die Besucher aus aller Welt, die sich zu unseren Messen aufmachten.

Während sich das Koelnmesse-Team jetzt mit aller Kraft auf die Anuga im Oktober, mit über 4.000 angemeldeten Ausstellern, die FSB, die Aquanale und unsere Kunstmessen konzentriert, haben in anderen Teilen Europas wieder internationale Messen stattgefunden, die auch für die Garten-Branche den Weg zurück in den Alltag markierten: Ob #Maison et Objet in Paris,der #Salone del Mobile in Mailand oder die #Glee in Birmingham – Besucher und Aussteller konnten Innovationen und Emotionen genießen und gleichzeitig endlich wieder persönlich ihr Business vorantreiben. Wir waren überall dabei und haben viel positive Energie für die Vorbereitungen auf die #spoga+gafa2022 getankt. Unser Eindruck: Nie erreichte uns mehr Vorfreude auf die spoga+gafa, das Branchen-Highlight zum Sommerbeginn 2022! Das Buchungsergebnis ist stark. Die Wiederbuchungsrate liegt bei nahezu 100%. Neue Aussteller, teils deutliche Flächenvergrößerung und die Möglichkeit, Ihnen bald neue Events unserer Besucherverbände zu präsentieren, lassen uns Ihnen eine abermals deutlich relevantere spoga+gafa versprechen. Das neue Datum, sprich eine Messe, die immer Mitte oder Ende Juni stattfindet, zeigt seine Wirkung.

Das Team der spoga+gafa freut sich darauf, mit Ihnen gemeinsam in den kommenden Monaten den Weg zur spoga+gafa `22 zu gehen. Gehen Sie mit?

Viele Grüße, bleiben Sie gesund.

Ihr Team der spoga+gafa,

Catja Caspary & Stefan Lohrberg

"Neue Besucherkongresse kommen auf die spoga+gafa 2021" ...

Statement des Managements lesen (.pdf)

"Der neue Termin kommt gut an. Für jeden steckt eine Chance, für keinen eine Unmöglichkeit in der Neuausrichtung." ...

Statement des Managements lesen

Weiteres Statement folgt in Kürze ...

Freuen Sie sich auf die spoga+gafa!

Die spoga+gafa findet vom 19. bis 21. Juni 2022 statt.

Jetzt grün im Kalender anstreichen

Besuchen Sie uns in

07
Tagen
:
21
Std. Std.
:
22
Min. Min.
:
08
Sek. Sek.