spoga+gafa 19.–21.06.2022 #spogagafa

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Webshop aus dem Baukasten

25.02.2021

© Green-Solutions Software GmbH

© Green-Solutions Software GmbH

Spätestens seit der Corona-Krise haben die Unternehmen der Gartenbranche erkannt, dass an der Digitalisierung kein Weg mehr vorbeiführt. Immer mehr planen den Aufbau eines eigenen Webshops. Das lässt sich erstaunlich schnell und mit geringem Aufwand umsetzen – wie das modulare Konzept von Olerum und Green-Solutions zeigt.

Neuer Vertriebskanal und verlängerte Ladentheke: ein eigener Webshop bietet Gartencentern viele Vorteile. Der Einstieg in den E-Commerce macht das eigene Geschäft sichtbarer, treibt Effizienz und Image, stärkt Flexibilität und Kundenbindung durch ein erweitertes Angebot und 24/7-Erreichbarkeit – und bringt auch noch mehr Traffic in den stationären Handel.

In wenigen Wochen zum eigenen Webshop

Wie sich ein Webshop in wenigen Wochen auf die Beine stellen lässt, zeigt das Best-Practice-Beispiel von Green Solutions, einem auf die Gartenbranche spezialisierten Softwareanbieter, und Olerum, dem Pflanzen-Shop des Verbands Deutscher Garten-Center (VDG). Bereits im vergangenen Jahr haben beide innerhalb weniger Tage ein modulares Konzept erarbeitet, mit dem schon mehr als 100 Gartencenter innerhalb weniger Wochen ihren eigenen Online-Handel realisieren konnten.

Modulares, schlüsselfertiges Shop-Konzept

Die Basis des Shop-Konzepts bilden ein umfassendes Dropshipping-Sortiment, eine Datenbank mit Content sowie Module für Webshop Management, Bestellung und Lieferung. Wie bei einem Baukasten können Gartencenter daraus ihren Webshop nach ihren Bedürfnissen zusammenstellen.

Omni-Channel-System mit Dropshipping

Eine zentrale Rolle im Shop-Konzept nimmt olerum.de ein. Das Geschäftsmodell des gemeinsamen Online-Handels der VDG-Mitglieder wurde völlig neu ausgerichtet: vom Webshop zu einem cloudbasierten Omni-Channel-System. Olerum.de vertreibt inzwischen kein im eigenen Lager vorgehaltenes Sortiment mehr, sondern agiert als digitaler Markplatz. Die Artikel im Webshop stammen von zahlreichen renommierten Herstellern und Großhändlern aus der grünen Branche, die als Dropshipper direkt an den Kunden versenden.

Dropshipping in vier Schritten © Green-Solutions Software GmbH

Dropshipping in vier Schritten © Green-Solutions Software GmbH

Sortiment mit über 30.000 Produkten

Das von Olerum und Green Solutions entwickelte Omni-Channel-System dient als gemeinsame digitale Plattform, auf der Gartencenter und Dropshipping-Lieferanten vernetzt werden. Gartencenter, die einen eigenen Webshop aufsetzen möchten, werden in dieses System integriert und haben Zugriff auf das gesamte Dropshipping-Sortiment mit über 30.000 Produkten: Pflanzen und Blumenzwiebeln, Erden, Düngemittel, Gartenmöbel, Beleuchtung und Grills. Angehende Webshop-Betreiber können für ihren Online-Handel das gesamte Sortiment oder Teilsortimente bestimmter Dropshipper auswählen. Außerdem können sie eigene Artikel in das Gesamtsortiment integrieren, die dann auch auf Olerum.de vertrieben werden. Somit werden Gartencenter gleichzeitig Anbieter und Nutzer des Omni-Channel-Systems.

Attraktiver Content für Information und Marketing

Für Kundeninformation, Marketing und eine attraktive Platzierung der Produkte können die Webshop-Betreiber auf die Datenbank von Green Solutions mit über 300.000 Fotos sowie Produktbeschreibungen, Videos, redaktionellen Beiträgen und suchmaschinenoptimierten Werbetexten zugreifen, die den Artikeln teilweise automatisch zugeordnet werden. Zudem können sie auch eigenen Content sowie optionale Module für Newsletter und individuelle Gutscheine nutzen.

Kein Aufwand für Webshop Management

Im Rahmen des Omni-Channel-Systems läuft das Shop Management automatisiert – die Betreiber müssen sich darum nicht kümmern. Es umfasst den Aufbau und die Pflege der Sortimentsstruktur, Bestellabwicklung, die Erstellung von Sales Pages und das Ausspielen von Verkaufsförderungsaktionen, etwa zu saisonalen Themen wie Ostern oder Muttertag. Dabei können Angebote mit einer Shop-the-Look-Funktion verknüpft werden.

Automatisierte Bestell- und Liefer-Abwicklung

Dank der vollständig automatisierten Anbindung werden eingehende Aufträge direkt in die bestehenden Prozesse der Shop-Betreiber integriert bzw. zum Dropshipper übertragen – je nachdem, ob der Kunde einen ihrer eigenen Artikel oder ein Produkt aus dem Dropshipping-Sortiment gekauft hat. Eigene Produkte liefern die Gartencenter über ihr System per Click & Collect oder Click & Deliver aus. Bei Artikeln aus dem Dropshipping-Sortiment laufen Lieferabwicklung und Kundenservice über Olerum. Möchte der Betreiber diese Bestellungen lieber selbst noch einmal prüfen, kann dafür auch ein Halbautomatismus angelegt werden.

Starkes Netzwerk zu kalkulierbaren Kosten

Mit der Integration in das Omni-Channel-System von Olerum und Green Solutions kommen Gartencenter schnell zum eigenen Webshop: als Netzwerkpartner auf einer starken Plattform und unter Bewahrung der eigenen Identität, denn der Webshop läuft unter dem eigenen Namen. Eine eigene IT und hohe, oft unabsehbare Aufwände für Entwicklung, Wartung und Pflege des Shops entfallen. Die Kosten sind transparent und kalkulierbar, da nur eine Einstiegsgebühr und Jahrespauschalen von jeweils 1.600 Euro fällig werden. Für die Finanzierung des E-Commerce wird als zusätzlicher Service ein Gratis-Fördermittelcheck angeboten.