spoga+gafa 19.–21.06.2022 #spogagafa

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Wohntrends 2021: Mehr Outdoor Living

15.03.2021

Lounge-Serie Angle von Cane-line (Design: Foersom & Hiort-Lorenzen), © Cane-line

Lounge-Serie Angle von Cane-line (Design: Foersom & Hiort-Lorenzen), © Cane-line

Welche Trends beeinflussen das Outdoor-Design 2021? Ein Blick auf aktuelle Entwicklungen beim Wohnen.

Die imm cologne hat kürzlich die wichtigsten Wohntrends für 2021 herausgearbeitet. Dabei hat sich die internationale Einrichtungsmesse mit Fragen beschäftigt, die weit über das Einrichtungsjahr hinausweisen: Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf das Wohnen? Welche Trends beeinflussen die Möbelentwicklung und -produktion? Und welchen Einfluss werden die überall spürbaren gesellschaftlichen Veränderungen auf das Konsumverhalten im Einrichtungsmarkt haben? Bei aller Unsicherheit der aktuellen Situation scheint sich mit der Trendstudie eines zu bestätigen: Das Draußen wird immer mehr zum festen Bestandteil unseres Wohnumfelds.

Natural Luxury

Immer mehr Menschen suchen zunehmend die Nähe zur Natur: Keine Neubauwohnung wird mehr ohne Balkon gebaut. Wohnungen mit Garten- oder Terrassenanschluss werden gerade in den Innenstädten hoch gehandelt. Diese Touchpoints mit der Natur werden mehr und mehr zum integralen Bestandteil des Wohnens. Mit dem Trend Indoor – Outdoor sehen wetterfeste Outdoormöbel heute nicht nur aus, als ob sie aus dem Wohnzimmer kämen – sie werden auch dort benutzt. Edle Materialien und Hightech-Textilien machen es möglich, sie auch im Innenbereich einzusetzen. Ein Unterschied in der Ästhetik ist im oberen Preissegment kaum noch auszumachen, und bei neuen Indoor-Outdoor-Möbeln gleicht sich auch der Nutzungskomfort immer mehr an.

Kollektion Loft urban von elho, © elho

Kollektion Loft urban von elho, © elho

Connected Living

Können wir Kräuter per App züchten? Übernimmt ein Computer die Pflege von Pflanzen? Die smarten Anwendungen werden immer vielfältiger, verlässlicher und einfacher in der Handhabung, und sie können immer genauer auf die konkreten Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt werden. Dabei werden smarte Technologien immer häufiger auch im Garten eingesetzt. Während der Mähroboter den Rasen trimmt, sorgt eine intelligente Steuerung für die bedarfsgenaue Bewässerung des Grüns. Smarte Gewächsschränke bringen das Konzept von Vertical Farming in die eigenen vier Wände. Vollautomatisiert bieten sie perfekte Wachstumsbedingungen für Salate, Blattgemüse und Kräuter. Das System wird automatisch über Cloud gesteuert, wobei Apps Einblick in den Wachstumsprozess geben oder Bestellungen neuen Saatguts im Substrat ermöglichen.

Smarter Plantcube von Agrilution, © Agrilution

Smarter Plantcube von Agrilution, © Agrilution

Grenzenlos Wohnen

Der immer stärker werdende Wunsch nach entgrenztem Wohnen führt zu Überschneidungen von innen und außen. Spezialisierte Produkte für funktionale Wohnbereiche wie Outdoor passen sich in Material und Ästhetik dem klassischen Möbel- und Gestaltungskanon an. Auf der anderen Seite zitieren Möbel und Ausstattungen ein natürliches Ambiente. Die Anforderungen an das Wohnen verändern sich derzeit rasant. Das Ineinanderfließen der Räume führt zu einem Bedarf an multifunktionalen Möbeln, die Wohnbereiche markieren oder solche voneinander abgrenzen. Statt separater Zimmer zeigen moderne Wohnungen ein offenes Raumgefüge, Wintergärten erschließen helle Räume, und großzügige, idealerweise schwellenlos zu öffnende Fensterfronten erweitern den Raum auch optisch nach außen.

Trend zum Outdoor Living

Der Trend zum Outdoor Living hat den Möbelmarkt verändert. Seit ein paar Jahren gewinnt das „zweite Wohnzimmer“ immer mehr an Bedeutung. Egal, ob großer Garten oder kleine Mietwohnung: Balkon, Terrasse oder Garten werden aufgemöbelt und mit hochwertigen Outdoormöbeln, cleveren Möbelkonzepten, wasserabweisenden Stoffen und Leuchten zum vollwertigen Wohnraum ausgebaut. „Ist das für drinnen oder für draußen?“ will man unwillkürlich angesichts der neuen Möbel für Garten und Terrasse fragen. Die Formgebung orientiert sich nicht mehr an klassischen Terrassenmöbeln, sondern an dem, was im Wohnzimmer steht. Hauptsache chic. Umgekehrt scheint derzeit auch die Ästhetik vieler Sofas für den Wohnbereich von den schlichten, loungigen Outdoor-Sitzmöbeln beeinflusst zu sein und auf diesem Weg einen Hauch von Sonne ins Wohnzimmer zu transportieren. Beide Wohnraumtypen beeinflussen sich gegenseitig und tauschen auch schon mal ihre Ausstattung aus.

String System Outdoor von String Furniture, © String Furniture

String System Outdoor von String Furniture, © String Furniture

Mit der Corona-Krise wird der Wunsch nach einem Garten, einer (Dach-)Terrasse, einem Balkon oder einem gemeinschaftlich genutzten Hinterhof noch größer. Immobilien werden zunehmend nach der „grünen“ Verbindung zur Natur ausgewählt und steigen mit Garten oder Dachterrasse merklich im Wert. Der Trendstudie der imm cologne zufolge wird das moderne Wohnen in Zukunft noch mehr durch Offenheit der Grundrisse und Transparenz zwischen außen und innen gekennzeichnet: Gute Aussichten für das Outdoor Living.

Autor: Leif Hallerbach

zurück